Geschichtliches Unternehmensportrait Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt mbH

Die seit 1993 in Betrieb befindliche Kurparkklinik 1 und die neu eröffnete Fachklinik für Orthopädie und Innere Medizin wurden von diesem Zeitpunkt an zu einer funktionalen Einheit zusammengeführt. Als äußeres Zeichen dafür verbindet eine architektonisch aufgelockerte Verbindungsbrücke mit verglastem Treppenhausturm beide Komplexe miteinander.

Der neue Therapiekomplex umfasst 236 Betten. Die Bettenkapazität verteilt sich auf die Fachgebiete:

  • Orthopädie mit 70% (darunter 70 Betten für Anschlussrehabilitation) und 
  • Innere Medizin mit 30%.

Hauptindikationen

  • Erkrankungen und Unfallfolgen am Stütz- und Bewegungsapparat
  • Herz – Kreislauf – Erkrankungen
  • Schmerztherapie

Nebenindikationen

  • Ausgewählte Hautkrankheiten
  • Atemwegserkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Psychosomatische Zustände

Unter korrekter Einhaltung der vorgesehenen Bauzeit von 17 Monaten wurde die Fachklinik für Orthopädie und Innere Medizin am 30. April 1996 in Betrieb genommen.

So war man mit der Inbetriebnahme dieses Hauses mit großer Euphorie ans Werk gegangen, mit dem Hintergrund, eine der modernsten Einrichtungen in Diagnostik und Therapie errichtet zu haben.

In Heilbad Heiligenstadt wird die Umgebung als erlebenswerte Landschaft in ein wohl abgestimmtes Rehabilitations-, Kur-, Erholungs- und Wellnessangebot einbezogen.

Freundliches Hotelambiente (Behindertengerecht ausgestattete Einzel- und Doppelzimmer bieten eine angenehme Wohnatmosphäre.) gepaart mit ärztlicher, pflegerischer und therapeutischer Betreuung bietet die Möglichkeit, den Alltag für einige Tage hinter sich zu lassen. Ob für ein Wochenende mit den Kurpark-Wellness-Tagen, für eine Woche mit der Gesundheitspauschale oder für einen (Kur)Urlaub.

Der Vitalpark als Kurmittelhaus

Am Schindanger – heute Leineaue – wurde am 29.09.2000  der Vitalpark als Kur- & Vitalzentrum als weiterer Schritt zur staatlichen Anerkennung des Heilbades eröffnet.

Im Zusammenhang mit dem Bau des Vitalparks wurde die Kurgesellschaft Heilbad Heiligenstadt mbH in Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt mbH umbenannt und die Kur- und Tourismusgesellschaft Heilbad Heiligenstadt mbH – Betreiber des Vitalparks – als 100%ige Tochtergesellschaft gegründet.

Am 12. September 2008 eröffnete um 20.00 Uhr der neue Wellness & Beauty – Bereich mit 15 Räumen auf 700 qm und das Vital & Fit(nesscenter) mit 115 qm.

Der Vitalpark ist das Kurmittelhaus mit der Eichsfeld-Therme. In der großzügigen Badelandschaft mit Whirlpools, Erlebnisduschen, Sprudelliegen, Strömungskanal, beheiztem Außenbecken und Sportbad können Sie abtauchen und herrlich entspannen. Ein Erlebnis für die Sinne und Erholung pur verspricht ein Besuch in der einzigartigen Saunawelt mit Dampfbädern, Erdsauna, Farblichtsauna, römischen, finnischen und orientalischen Saunen. Dementsprechend werden hier verschiedenste Aufgussrituale sowie Hamam und Rhasul zelebriert. 

Auf hohem medizinisch-therapeutischem Niveau werden im Ambulanten Therapiezentrum Gäste von erfahrenen Sport- und Physiotherapeuten betreut. Unter anderem werden Krankengymnastik, Klassische Massage, Manuelle Therapie, Kneipp- und Soleanwendungen den Privatgästen oder Patienten der ambulanten Rehabilitation geboten. Vital & Fit, das moderne Fitnesscenter, hält Trainingsgeräte und ein anspruchsvolles Kursangebot bereit. Am Wellness & Beauty Empfang wird aus den vielfältigen Angeboten rund um Massagen, Packungen, Bädern und Kosmetikanwendungen für die Gäste ein maßgeschneidertes Arrangement je nach Wünschen und Bedürfnissen zusammengestellt. Im Vitalpark findet jedermann optimale Bedingungen zur Gesundheitsförderung, Ruhe und Entspannung. Anspruchsvolle Gesundheitsgäste, welche zur ambulanten Badekur oder einem Kururlaub in Heilbad Heiligenstadt verweilen, werden sich hier ganz besonders gut aufgehoben fühlen.

Therapieangebote in Heilbad Heiligenstadt:

Krankengymnastik, Elektro-, Hydro-, Thermo-, Kryo-, Sole-, Massage-, Ergo-, Phototherapie, medizinische Trainingstherapie, spezielle Schmerztherapie, Inhalationen, ergänzende gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Schulungen (Diabetiker-, Herz-Kreislauf-Schulung), Sozialberatung, Gesundheitstraining, Ernährungsberatung

Heilanzeigen in Heilbad Heiligenstadt:

  • Erkrankungen und Verletzungsfolgen des Stütz- & Bewegungsapparates
  • Herz- / Kreislauferkrankungen
  • Gefäßerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Psychosomatische Störungen

Angebote in Heilbad Heiligenstadt:

  • stationäre bzw. ambulante(Anschluss) Rehabilitation
  • Vorsorge
  • Gesundheitspauschalen
  • Urlaubspauschalen
  • Beauty-Wellness-Fitness

BEST WESTERN PLUS Hotel am Vitalpark:

Mit dem Spatenstich am 08.Dezember 2006 für das „Hotel am Vitalpark“ wird das Gesundheits- und Wellnessangebot weiter ausgebaut. Der Baubeginn erfolgte im Mai 2007.

Nach 1 ½ jähriger Bauzeit eröffnete das „Hotel am Vitalpark“, seine Pforten zum 01.08.08. 

Im Mai 2009 wurde eine Kooperation mit Best Western eingegangen. Seither trägt das Haus den Namen „Best Western Plus Hotel am Vitalpark“

Das 4-Sterne-Superior BEST WESTERN PLUS Hotel am Vitalpark liegt in ruhiger Lage am Ortsrand der Stadt und ist durch einen Bademantelgang direkt mit dem Vitalpark verbunden. Die Wahl hat der Gast zwischen den geschmackvoll eingerichteten Standardzimmern (28m²), den Komfortzimmern (32 m²) und  den großzügigen Suiten (68m²). Ferner bietet das Hotel eine großzügige Lobby mit Hotelbar, ein Restaurant mit Terrasse, eine gemütliche Kamin-Lounge, einen großen Wintergarten und einen romantisch angelegten Innenhof. Auch für Tagungen und Events bis zu 250 Personen ist das BEST WESTERN PLUS Hotel am Vitalpark bestens ausgestattet.

Auch für Tagungen und Events ist das „BEST WESTERN PLUS Hotel am Vitalpark“ bestens ausgestattet. Mehrere  Veranstaltungsräume mit modernstem technischen Equipment und Kapazitäten bis zu 250 Personen stehen Ihnen zur Verfügung. 

Über einen Bademantelgang gelangt der Hotelgast direkt in den Vitalpark.  

Kulinarische Genüsse kann man außerdem im Restaurants „Theodor Storm“ und „Leineaue“ mit einer großen Auswahl an Vital-Gerichten, internationaler Küche und  Eichsfelder Spezialitäten, erleben

Den Abend lässt man am besten bei einem Drink an der Hotelbar oder in der gemütlichen Kaminlounge ausklingen. Aber auch der Wintergarten und der stimmungsvoll beleuchtete Innenhof laden dazu ein, Platz zu nehmen, die Atmosphäre zu genießen und die Zeit zu vergessen.  

Getreu dem Motto „Kuren – Heilen – Erholen“ steht jeder Gast in Heilbad Heiligenstadt im Mittelpunkt. Dies ist der Anspruch der Heiligenstädter und gilt natürlich auch für die geografische Lage.